Fredericksburg Virginia

Fredericksburg in dem US amerikanischen Bundesstaat Virginia ist eine der wichtigen historischen Städte des amerikanischen Bürgerkrieges. Zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten von Fredericksburg gehören die Soldatenfriedhöfe der Stadt, von denen es eine ganze Menge gibt.

Schlacht von Fredericksburg

Fredericksburg in Virginia (USA) ist historisch vor allem wegen einiger Schlachten im US-amerikanischen Bürgerkrieg bekannt. Die Stadt Fredericksburg lag recht genau in der Mitte zwischen der Südstaaten-Hauptstadt Richmond und der Nordstaaten Hauptstadt Washington und hatte damit entscheidende strategische Bedeutung. So trafen sich die Bürgerkriegsparteien am 11. bis zum 15. Dezember 1862 vor Fredericksburg zu einem Massengemetzel, das unter dem Namen „Schlacht von Fredericksburg“ bekannt wurde, weitere Schlachten waren in der Nähe: Am 3. Mai 1863 wurde hier im Umfeld der so genannten „Schlacht bei Chancellorsville“ (Chancellorsville campaign), im Mai 1864 fanden Schlachten bei Wilderness und Spotsylvania Court House statt. Insgesamt feierten die Konföderierten der Südstaaten um Fredericksburg ihre größten Siege gegen den Norden.

Auf den Spuren Deutscher Einwanderer

Wer aus Deutschland Fredericksburg Virginia zum Reiseziel in den USA wählt, wird neben den Wanderungen in der Natur und dem Angelurlaub am Fluss Rappahonnock River vor allem auf Spurensucher deutscher Einwanderer gehen. Fredericksburg entstand als Fort für die junge Hauptstadt Washington. Bereits 40 Jahre nach Gründung der Stadt wurde Fredericksburg als Land der freien Möglichkeiten gezielt im deutschen Siegerland und Rheinland Pfalz für Aussiedler beworben. Und so wurde Fredericksburg Heimat vieler deutscher Auswanderer.

Sehenswürdigkeiten von Fredericksburg

Auf den Spuren deutscher und amerikanischer Generäle in Fredericksburg trifft man neben James Monroe und Hugh Mercers auf dem Namen Georg Washington. Man sagt, dass Georg Washington hier ein Großteil seiner Kindheit verbrachte. Das George Washington Elternhaus, die Ferry Farm in Stafford County, Virginia, etwas außerhalb von Fredericksburg ist eines der bekannten Ausflugsziele. An den Ufern des Rappahannock Rivers werden Episoden aus der Kindheit von George Washington erzählt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Fredericksburg and Spotsylvania National Military Park mit dem Georg Washington Birthplace National Monument und natürlich die vielen Soldatenfriedhöfe von den Schlachten – wie der Fredericksburg Confederate Cemetery, der Spotsylvania Confederate Cemetery, der Fredericksburg National Cemetery oder der große Freimaurer-Friedhof Fredericksburg Masonic Cemetery. Außerdem laden die wenigen nach dem Bürgerkrieg erhaltenen Gebäude wie die Rising Sun Taverne (die heute freie Mary Washington Universität), das Gerichtsgebäude aus dem Jahr 1851 und die St. Patricks Kathedrale, die James-Monroe-Anwaltskanzlei und die Hugh Mercers Apotheke zu Besichtigungen ein. All diese Gebäude zählen zu den ältesten Sehenswürdigkeiten der Stadt Fredericksburg.

Aktive Freizeitgestaltung in Fredericksburg

Die Umgebung von Fredericksburg lockt dabei mit Aktivurlaub, Sport, Spiel und viel freier Fläche auch Familienurlauber nach Virginia. Vor allem Golfurlauber, Weinkenner und Angler haben bei der Freizeitgestaltung ein leichtes Spiel.

Golfurlaub: Rund um Fredericksburg gibt es gleich mehrere Golfplätze, die sich wunderbar in die Natur einbetten. Angebote für das Golfen gibt es zum Beispiel beim Lee's Hill Golfers' Club, beim Cannon Ridge Golf Club, beim Fredericksburg Country Club oder im Gauntlet Golf Club.

Weinreisen: Virginia ist eine der aufstrebenden Weiregionen in den USA. Rund 140 Weingüter finden sich in dem landwirtschaftlich geprägten Bundesstaat. Im Umkreis von nur wenigen Kilometern um Fredericksburg befinden sich zahlreiche dieser Weingüter. Welche Weingüter auch kostenfreie Verkostungen anbieten, darüber informieren die Hotels in Fredericksburg auch Auskunft erteilen.

Angelurlaub: Für Angler bietet sich der Rappahannock River und seine vielen kleinen Zuflüsse an. Hier übt man sich mit Erfolg im Fliegenfischen. Nach Berichten von Anglern ergießen sich zur Saison riesige Mengen von Alosa und Barschen bzw. Felsenbarschen durch den Fluss. Beim Angeln am „Rap“ (wie der Rappahannock River von den Einheimischen genannt wird) lohnt es sich, die lokalen Angler um Tipps zu den besten Angelplätzen zu fragen.

Unterkunft Fredericksburg

In und um Fredericksburg bieten eine ganze Reihe von Hotels ihre Zimmer an. Eine schicke Unterkunft ist das Hotel Country Inn & Suites – Fredericksburg (5327 Jefferson Davis Highway) oder das Hotel Residence Inn by Marriott Fredericksburg (60 Towne Centre Boulevard). Viel preiswerter geht es im Motel Super 8 Fredericksburg (557 Warrenton Road), in dem man bereits für unter 50 USD nächtigen kann. (Mehr Hotels auch auf www.city-of-hotels.de – Fredericksburg County). Vor Ort finden sich auch einige Ferienhäuser (vor allem für Angler), die aber nicht überregional angeboten werden.

Objekte in Fredricksburg Objekte in Fredricksburg

45 Objekte in Fredricksburg
Ab 255 USD per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Fredericksburg

Fredericksburg liegt in Virginia, USA. Die Stadt ist ein wichtiges Reiseziel für US-Bürger. Eine Reise nach Fredericksburg ist eine Zeitreise in die Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika: Praktisch in der Mitte zwischen Washington und der Südstaatenhauptstadt Richmond gelegen, spielten sich in Fredericksburg wichtige Schlachten ab.

Ferienwohnung USA

Fredericksburg in Virginia ist nur ein Reiseziel in den USA. Wer seinen Urlaub in den USA verbringen will, für den ist eine Ferienwohnung in den USA eine gute Wahl. Überwiegend in Florida, aber auch in vielen anderen Regionen gibt es in den USA schicke Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die bei dem sehr günstigen Dollar-Kurs einen günstigen Urlaub ermöglichen.

www.ferienwohnung-netz.de

USA Reisen

Viele Reisetipps nicht nur für Virginia sondern für die ganze USA findet man bei www.usa-netz.de.